Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite  Über die ESO  ESO Bilder Tipps für Spieler  Info Lehrgang  Anmeldung  Kontakt mit ESO  Links Impressum  WISSENWERT  VIDEOCLIP HTT Ausrüstung Grundstellung V-Stellung HTT Vorwärts Rückwärts ESO Programm 1 Mehr Fitness1 Kunst1 Wer ist Verantvortlich Kode Ausrüstung TW Grundstellung... Bewegungen Abwehrtechik Scheibe Behandlung vorlage linie ESO Bilder5 Unterkunft Links ESO Taktische Richtung PXT Tips Hockey JO Analyse Hantel Bilder U10 Bilder U12 Bilder U14 

HTT

Wir bieten mit Hilfe von neuen innovativen Trainingsmethoden den Spielern die Möglichkeit ihre individuellen Fertigkeiten sowie Eishockey (Bewegungsabläufe zu verbessern. Das Beherrschen der Lauf- und Stocktechnik ist Grundvoraussetzung für jeden Eishockeyspieler, wer diese nicht erlernt, kann im Eishockey nicht erfolgreich sein.

Wie entwickelt sich Fertigkeiten?

kann sich nur dann entwickeln, wenn alle Faktoren stimmen. Als Faktoren versteht man hierbei die Umwelt des Spielers, wie Verein, Elternhaus und Trainer. Der Verein muss die Möglichkeiten schaffen, damit sich ein Spieler optimal entwickeln kann. Der Trainer fördert durch systematisches Fertigkeittraining die Ausbildung des Spielers. Die Eltern unterstützen die Arbeit des Vereins und des Trainers. Verantwortlich ist aber auch der Spieler selbst, indem er fleißig und konsequent seine Fertichkeitendurch tägliches Training verbessert. Das Erlernen der Eishockeyfertigkeiten erfordert viel Geduld und hohen Arbeitsaufwand vom Spieler. Wichtig ist dabei auch, dass ihm ein Trainer zur Seite steht, der sich langfristig und intensiv um die Weiterentwicklung der Eishockeyfertigkeiten kümmert.

Alle Eishockeytechniken basieren auf der Grundstellung. Die Grundstellung ist Voraussetzung für alle Arten der Eishockeyfertigkeiten. Ohne richtige Grundstellung können sich die Eishockeyfertigkeiten nicht entwickeln. Einen guten Eishockeyspieler kann man an der richtigen Grundstellung erkennen. ...siehe Grundstellung

Spieler - Neue Erfahrung - Fleiß - Geduld - Erfolg

Die Lauffertigkeiten ist der nächste Baustein der Eishockeyfertigkeiten. Alle weiteren Fertigkeiten werden auf diesem Baustein aufgebaut. Beherrscht ein Spieler das Schlittschuhlaufen nicht richtig, können auch die anderen Fertigkeiten, wie z. B. Stockfertigkeiten, nur unzureichend erlernt werden. Wichtig ist zunächst das Erlernen des Schlittschuhlaufens, dann das kontrollierte und zuletzt das explosive Schlittschuhlaufen.Einige Spieler denken, dass sie Schlittschuhlaufen können. Aber nur durch konsequentes Üben kann man das Schlittschuhlaufen beherrschen. ...siehe Tipps für Eishockeyspieler

Fertigkeiten und Kondition muss man gleichzeitig trainieren. Ohne Kondition funktioniert die Fertigkeiten nicht. Das kann man mit dem Autofahren vergleichen: ohne Kraftstoff wird das Auto nicht fahren, mit Kraftstoff schon. In diesem Beispiel ist der Kraftstoff die Kondition. Wird die Kondition vernachlässigt, entwickelt sich die Fertigkeiten des Spielers nur langsam oder falsch.

In Nachwuchsbereich beschäftigt man sich zunächst mit dem Erlernen der Eishockeyfertigkeiten, wie Lauf- und Stockfertigkeiten.Erst wenn der Spieler diese Fertigkeiten beherrscht, kann er im taktischen Bereich, wie Angriffs- und Abwehrkombinationen, weiter ausgebildet werden. Beherrscht ein Spieler die Grundtechniken nicht, wird es schwierig für ihn taktische Aufgaben zu erfassen und umzusetzen.

LauffertigkeitenVor- und RückwärtslaufKanteneinsatzUmschaltenSchnelles, kontrolliertes und explosives Schlittschuhlaufen

StockfertigkeitenScheibenführungScheibenkontrolleSchießenBefreiung vom Gegner

Grundstellung

Zur Verbesserung bzw. Weiterentwicklung der Lauf- und Stockfertigkeite braucht der Spieler Kondition. In den verschiedenen Altersstufen muss Kondition, dem Alter entsprechend, unterschiedlich trainiert werden. Beispielsweise kann im Kleinstschülerbereich kein Hanteltraining durchgeführt werden. Ohne gute Kondition ist es sehr schwierig für die Spieler, die Bewegungabläufe zu beherrschen oder zu verbessern, darunter leidet die Fertigkeiten und die Qualität des Spielers. Ein Spieler mit guter Kondition entwickelt sich besser als ein Spieler mit schlechter Kondition.

Training im eigenen Verein ist wichtig, aber jeder Spieler muss heute zusätzlich alleine zu Hause trainieren, um Fortschritte im Bereich Lauf- und Stockfertrigkeiten zu erzielen. Gutes individuelles Training ist der Weg zum Erfolg!Mit individuellem Training kann die Kondition gesteigert werden, täglich 10 Minuten reichen dabei schon aus. Wichtig ist, täglich über einen längeren Zeitraum zu trainieren. Jedoch ist Geduld gefragt, den Erfolge stellen sich nicht unmittelbar, sondern erst langfristig ein.

Der Spieler beherrscht Eishockeyfertigkeiteniken nicht

Physische FähigkeitenBeweglichkeitKoordinationSchnelligkeitAusdauerKraft

Psychische FähigkeitenSelbstvertrauenKonzentrationWillensstärkeMotivation

Kondition

Der Spieler beherrscht Eishockeyfertigkeiten

Die Eishockey Schule Olender (ESO) versucht jungen Spielern den Weg zu ebnen, gute Eishockeyspieler zu werden. Wir versuchen den Spielern zu zeigen, wie sie alleine mit einfachen Hilfsmitteln ihre individuellen Fertgkeiten steigern können. Dazu haben wir ein Konzept entwickelt, welches wir in der Eishockey Schule Olender anwenden.

Optimierung der Eishockeyfrtigkeiten (Bewegungsabläufe)

Um die Eishockeyfertigkeiten zu verbessern müssen Theorie, Trocken- und Eistraining sinnvoll koordiniert und optimiert werden. HFT wird sowohl theoretisch, als auch im Trocken- und Eistraining systematisch aufbereitet und angewendet. Theorie hilft den jungen Spielern, Bewegungsabläufe im Eishockey besser zu verstehen und diese auf dem Eis umzusetzen. Mit Hilfe von Filmen werden die Prinzipien der Lauftechik, Stockfertigkeiten, der Scheibenführung und dem Schlittschuhlaufen mit Widerstand veranschaulicht. Wir zeigen, wie Spieler mit einfachen Hilfsmitteln im Trockentraining n ihre individuellen Fertigkeiten steigern können. Abwechslungsreiche und immer neue Übungen bieten den Spielern die Möglichkeit sich individuell zu verbessern und den Spaß am Eishockey zu erhalten.

Verbesserung und Beherrschung individueller Fertigkeiten

Theorie

Trockentraining

Eistraining

Durch Theorie,Trocken- und Eistraining werden Lauf- und Stockfertigkeitenverbessert und optimiert.

Spieler UmweltVereinTrainerEltern

HFT: Hockey Fertigkeien Training

Individuelles Training Beweglichkeit Ausdauer Kräftigungsübungen Funktionelle Gymnastik Hanteltraining

mit eigenem

Körpergewicht

Wichtig ist, dass man systematisch und mit Ausdauer über einen längeren Zeitraum arbeitet, da sich Fortschritte erst langfristig einstellen!

Willkommen bei der.....